Ausflugsziele

Das Klimahaus Bremerhaven – ein Spaß für jeden?

Das Klimahaus Bremerhaven bietet die Möglichkeit verschiedene Länder, Familien und Lebensweisen zu entdecken, erkunden und kennenzulernen. Wir reisen einmal um die Welt und das an nur einem Tag! Doch stellt sich die Frage: Eignet sich dieses Erlebnis für jeden? Hat jeder Spaß, ob alt oder jung, mobil oder eingeschränkt? Hier können Sie lesen, wie wir das Klimahaus erleben durften. 

Der Tag beginnt 

Sollten Sie sich für einen Ausflug ins Klimahaus Bremerhaven entscheiden, dann empfehlen wir Ihnen sehr früh aufzubrechen. Gerade morgens ist der Andrang im Klimahaus sehr hoch. Damit Sie nicht lange anstehen müssen seien Sie am besten schon vor Öffnung des Hauses da, dann beginnt der Ausflug nicht mit langen Wartezeiten. 

Berger-Tipp: Wenn Sie sich die Karten bereits online kaufen, geht es sogar noch schneller. 

Auf der Reise 

Das Klimahaus bietet für die nicht mobilen Besucher einen extra Erlebnisweg, welcher von Treppen und anderen Hindernissen befreit ist. Dieser ist über die ganze Reise gut ausgeschildert und erleichtert den Weg ungemein, sollte man auf einen Rollstuhl, Rollator oder ähnliches angewiesen sein. 

Sollte man sich dennoch für den anderen Weg entscheiden, sollte daran gedacht werden, dass es manche Steigung zu meistern gilt und das in manchen Klimazonen durchaus anstrengend werden kann. Wir empfehlen daher, sich zwischendurch auch mal auszuruhen, dafür bietet das Klimahaus viele verschiedene Möglichkeiten. 

Mit Familie ins Klimahaus 

Das Klimahaus ist für Kinder eine wunderbare Möglichkeit, verschiedene Länder und Kulturen zu sehen und zu erleben! Sie haben am Eingang die Möglichkeit für Ihre Kinder einen Reisepass für 1€ zu erwerben. Damit werden die Kinder angehalten Stempel auf der Reise zu sammeln und Fragen zu den einzelnen Ländern und Kulturen zu beantworten. Auf einfachste Weise werden die Kinder so an die Ausstellung herangeführt und setzten sich spielerisch damit auseinander. 

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kinder stets zu begleiten und wichtige Ausstellungsmerkmale zu erklären. Das Klimahaus dient nämlich auch der Aufklärung. Viele wichtige Inhalte wie die Umweltverschmutzung oder der Abbau von Uran und deren Auswirkung auf die Bevölkerung und das Land sind Themen, die einem Kind erläutert werden sollten, um das Verständnis dafür zu schaffen. 

Fazit 

Das Klimahaus bildet eine erlebte Weltreise in einem Jahr nach. Daher wundert es nicht, dass ein Tag kaum ausreicht, um alle Länder zu erkunden, alle Familien kennenzulernen, alle Filme zu schauen und alle Rätsel zu lösen. Daher bleibt das Klimahaus auch nach dem zweiten oder dritten Besuch noch interessant. 

Das Klimahaus Bremerhaven bietet einen lehrreichen und faszinierenden Ausflug, bei dem man eine Menge Spaß haben kann. 

Über den Autor des Artikels

Merle Bowge

Redaktionsteam

Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement